Reservierung Haus Barbara in Bacharach am Rhein

Nordansicht von Haus Barbara
Nordansicht von Haus Barbara

Adresse

Haus Barbara
Birgit Deifuss

Pfaffenstraße 23
55422 Bacharach-Henschhausen am Rhein

Rheinland-Pfalz, Deutschland
Fon: +49 (0)1 73 / 7 87 70 38

Belegung

Bitte fragen Sie Ihren Urlaubswunsch­termin telefonisch oder gern auch per E-Mail an. Ich werde mich dann umgehend bei Ihnen zurückmelden. Danke.

Buchungsanfrage

Schritt 1 von 2

Unverbindliche Anfrage Verbindliche Reservierung*
*Anreise- / Abreisedatum:     (TT MM JJ)
*Anzahl Personen:  Erwachsene    Kinder**
Haustier:    
Anrede / Vorname / *Name:  
*Straße:
*PLZ / *Wohnort:  
*Land:
*Telefon:
Fax:
*E-Mail:
Bemerkungen:
AGB (zeigen) akzeptiert:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt ist.
  2. Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer der Vertrag abgeschlossen worden ist. Dieser Vertrag kann nicht einseitig gelöst werden!
  3. An-/Abreise
    1. Am Anreisetag stehen dem Gast reservierte Zimmer ab 17 Uhr zur Verfügung
    2. Am Abreisetag muss der Gast die Ferienwohnung bis 10 Uhr verlassen haben
  4. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, behält der Vermieter das Recht, um Schaden zu verhindern, bestellte Zimmer nach 20 Uhr anderweitig zu vergeben.
  5. Zahlungsbedingungen
    1. Barzahlung
    2. Überweisung
  6. Stornobedingungen
    1. Bis zum 7. Tag vor Anreise sind Stornierungen kostenfrei
    2. Bis 18.00 Uhr am Tag der Anreise werden 50 % des Buchungspreises berechnet
    3. Danach werden 80 % des Buchungspreises berechnet
  7. Gerichtsstand ist 59174 Kamen.
Corona-Schutzbestimmungen (zeigen)

Sechsundzwanzigste Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (26. CoBeLVO) vom 08. September 2021

  1. § 8 Hotellerie, Beherbergungsbetriebe
    1. Ferienwohnungen sind auch ohne Testpflicht unter Beachtung der folgenden Schutzmaßnahmen geöffnet:
      • Ein Hygienekonzept wird vorgehalten
    2. Es besteht eine Reservierungs- oder Anmeldepflicht. Es gilt die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 für die Kontaktdaten sämtlicher Gäste. Die Aufbewahrungspflicht nach § 30 Abs. 4 des Bundesmeldegesetzes bleibt unberührt.
    3. In allen öffentlich zugänglichen Bereichen der Einrichtung gilt das Abstandsgebot nach § 1 Abs. 2 sowie innerhalb der Räumlichkeiten der Einrichtung die Maskenpflicht nach § 1 Abs. 3. Der Betreiber der Einrichtung hat durch Steuerung des Zutritts Ansammlungen von Personen in öffentlich zugänglichen oder Gästen vorbehaltenen Bereichen der Einrichtung, die von einer Mehrzahl von Personen benutzt werden, zu vermeiden.
  2. § 1
    1. Abstandsgebot – Beim Aufenthalt im öffentlichen Raum ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Das gilt auch, wenn eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wird.
      Das Abstandsgebot gilt nicht
      • für Kontakte bei denen Personen kurzfristig zusammenkommen müssen wie der Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs.
    2. Maskenpflicht – Soweit in dieser Verordnung eine Maskenpflicht angeordnet wird, ist in geschlossenen Räumen ist eine Mund-Nasen-Bedeckung (medizinische oder FFP2) zu tragen.
      Abstandsgebot und Maskenpflicht gelten nicht
      1. für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres,
      2. für Personen, denen dies wegen einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist; dies ist durch ärztliche Bescheinigung nachzuweisen,
      3. soweit und solange es zur Kommunikation mit Menschen mit einer Hör- oder Sehbehinderung, oder zu Identifikationszwecken erforderlich ist.
    3. Kontakterfassung – Die Kontaktnachverfolgbarkeit ist sicherzustellen, sofern dies in dieser Verordnung ausdrücklich bestimmt wird. Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer) sind in diesem Fall von dem Betreiber einer Einrichtung unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu erheben und für eine Frist von einem Monat aufzubewahren; nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist sind die Daten unverzüglich zu löschen. Sich aus anderen Rechtsvorschriften ergebende Daten­aufbewahrungsflichten bleiben unberührt.
      Das zuständige Gesundheitsamt kann, soweit dies zur Erfüllung seiner nach den Bestimmungen des IfSG und dieser Verordnung obliegenden Aufgaben erforderlich ist, Auskunft über die Kontaktdaten verlangen; die Daten sind unverzüglich zu übermitteln. Eine Verarbeitung der Daten zu anderen Zwecken ist nicht zulässig. An das zuständige Gesundheitsamt übermittelte Daten sind von diesem unverzüglich irreversibel zu löschen, sobald die Daten für die Aufgabenerfüllung nicht mehr benötigt werden.
  3. § 2
    1. Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist gestattet:
      1. Mit höchstens 25 Personen verschiedener Hausstände, wobei Kinder der jeweiligen Hausstände bis einschließlich 14 Jahre sowie geimpfte oder genesene Personen bei der Ermittlung der Personenanzahl außer Betracht bleiben

Link zur Originaldatei im PDF-Icon PDF-Format

*Je nach Verfügbarkeit
**Bis zwölf Jahre